Der Kanton St. Gallen freut sich sehr über die Glanzleistung von Mountainbikerin Jolanda Neff an den Olympischen Spielen in Tokio und gratuliert der 28-jährigen St. Gallerin und ihren Kolleginnen zum Erfolg.
Olympic Games 2020 Mountain Biking
Jolanda Neff fährt in Japan dem Olympiasieg entgegen. - keystone

Es ist ein historischer Sporttag für die Schweiz: Alle Podestplätze beim Mountainbike-Rennen der Frauen an den Olympischen Spielen in Tokio gehen an Schweizerinnen. «Noch schöner ist, dass zuoberst auf dem Podest mit Jolanda Neff eine St. Gallerin steht», schrieb die St. Galler Staatskanzlei am Dienstag in einer Mitteilung.

Damit habe Jolanda Neff ihrer Karriere einen weiteren Höhepunkt hinzugefügt und der Sportgeschichte des Kantons St. Gallen ebenso. Eine St. Galler Spitzenleistung, die sich bereits früh abzeichnet habe: So wurde Jolanda Neff schon 2014 an der IG-Sportgala als Sportlerin des Jahres in der Kategorie «Berufssport» ausgezeichnet.

Der Kanton zeigt sich beeindruckt von Jolanda Neffs Leistung; umso mehr, weil sie in den vergangenen Monaten auch mit Verletzungen zu kämpfen hatte, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Mehr zum Thema:

Olympia 2021 Jolanda Neff