Bei Olten hat die Polizei einen Verstorbenen aus der Aare geborgen. Es handelt sich um die Person, die seit dem 13. Juni nach einem Badeunfall vermisst wurde.
Kantonspolizei Solothurn. - Kantonspolizei Solothurn

Am Freitagabend, 18. Juni, hat die Kantonspolizei Solothurn beim Stauwehr Winznau eine tote Person aus der Aare geborgen. Vorausgegangen war die Meldung eines Passanten über einen offenbar leblosen Körper im Wasser.

Untersuchungen haben inzwischen ergeben, dass es sich beim Verstorbenen um den 33-jährigen Mann handelt, der seit dem 13. Juni nach einem Badeunfall vermisst wird. Hinweise auf eine Dritteinwirkung liegen nicht vor.

Für die Bergung standen mehrere Patrouillen und ein Boot der Kantonspolizei Solothurn im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Wasser Aare