Balz Bruder ist diese Woche unerwartet verstorben. Der Chefredaktor der «Solothurner Zeitung» wurde nur 53 Jahre alt.
Eine Kerze zur Andacht. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Verlag von CH Media teilt mit, dass Balz Bruder diese Woche unerwartet verstarb.
  • Bruder war seit Herbst 2018 als Chefredaktor der «Solothurner Zeitung» tätig.
  • Bei der «Luzerner Zeitung» arbeitete Bruder zuvor unter anderem als Blattmacher tätig.

Balz Bruder, Chefredaktor der «Solothurner Zeitung», des «Oltner Tagblatts» und «Grenchner Tagblatts», ist diese Woche unerwartet gestorben. Er wurde 53 Jahre alt, wie der Verlag CH Media am Mittwoch mitteilte.

Bruder leitete seit Herbst 2018 die Redaktionen im Kanton Solothurn. Davor war er Blattmacher, Autor und Mitglied der Redaktionsleitung bei der «Luzerner Zeitung» und ihren Regionalausgaben.

Leidenschaftlicher Journalist

Von 2009 bis 2016 war er Leiter der Kommunikation des Aargauer Gesundheitsdepartements. Zuvor war er in verschiedenen Funktionen bei der «Aargauer Zeitung» tätig.

Der Journalist habe für seinen Beruf gebrannt, schrieb CH Media weiter. Dieser sei für ihn vor allem Dienst an den Leserinnen und Lesern gewesen. Die Redaktionen in Solothurn würden nun vorübergehend von Urs Mathys geleitet.

Mehr zum Thema:

Herbst