Wie die Gemeinde St. Ursen mitteilt, wird das 1. Augustfeuerwerk leider wegen der hohen Brandgefahr aufgrund der Trockenheit in diesem Jahr nicht stattfinden.
1. august feuerwerk
Das 1. -August-Feuerwerk ist bei vielen beliebt. Sie belasten allerdings Mensch und Umwelt. (Archivbild - Keystone
Ad

Angesichts der herrschenden Trockenheit, der Wettervorhersagen und der Brandgefahr beschloss der Staatsrat gemäss Mitteilung vom 22. Juli 2022 auf Antrag des kantonalen Führungsorgans (KFO), das Entfachen von Feuer im Freien und das Abbrennen von Feuerwerk auf dem ganzen Kantonsgebiet zu verbieten.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag können Ausnahmen vorgesehen werden. Diese Massnahme gilt ab sofort. Der Gemeinderat hat entschieden, auf eine Ausnahmebewilligung zu verzichten.

Das 1. Augustfeuerwerk in St. Ursen wird daher leider wegen der hohen Brandgefahr aufgrund der Trockenheit in diesem Jahr nicht stattfinden. Der Anlass der Schützengesellschaft und des Landfrauenvereins zum Nationalfeiertag findet jedoch wie geplant auf dem Parkplatz bei der Kirche statt.

Mehr zum Thema:

Feuerwerk Feuer St. Ursen