Im Kanton Schwyz läuft die Coronaimpfung mit dem Janssen-Impfstoff an: Online-Anmeldungen sind ab dem 6. Oktober möglich, die Termine werden per SMS vergeben. Verabreicht wird der Impfstoff, der auch Johnson & Johnson genannt wird, in den drei Impfzentren in Schwyz, Einsiedeln und Lachen.
Impfung
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. (Symbolbild) - dpa

Der Vektorimpfstoff des US-Konzerns Johnson & Johnson sei eine Alternative zu den bisherigen mRNA-Impfstoffen von Moderna und Pfizer, teilte die Staatskanzlei am Montag mit. Er sei für alle Personen ab 18 Jahren, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen könnten oder die mRNA-Impfstoffe ablehnten, geeignet. Er sei aber für Schwangere und für Personen mit einem verminderten Immunsystem nicht empfohlen.

Der Janssen-Impfstoff muss nur einmal geimpft werden. Das Zertifikat wird sofort im Anschluss an die Impfung ausgestellt und ist ab dem 22. Tag nach der Impfung gültig. Die Gültigkeit des Impfzertifikats beträgt analog zu den anderen Impfstoffen ein Jahr.

Die Schweiz hat vorerst 150'000 Dosen des Impfstoffs von Janssen gekauft. Davon würden 2400 Dosen den drei Schwyzer Impfzentren zugeteilt, teilte die Staatskanzlei mit.

Janssen ist der Impfstoffentwickler von Johnson & Johnson.

Mehr zum Thema:

Johnson & Johnson Einsiedeln Pfizer