Am Montagabend, 29. November, gingen um 18 Uhr bei der Kantonspolizei Schwyz mehrere Anrufe über einen Brand im Chalberweidli in Morschach ein.
Kantonspolizei Schwyz
Die Kantonspolizei Schwyz musste ausrücken. - Keystone

Aufgrund dieser Meldungen wurden die Feuerwehren Morschach und Stoos alarmiert. Da im Gebiet akute Lawinengefahr und starker Schneefall herrschte, musste aus Sicherheitsgründen auf eine Ausrückung zur brennenden Hütte verzichtet werden.

Gemäss aktuellem Kenntnisstand wurde die Holzhütte zerstört, Personen kamen nicht zu Schaden. Sobald es die Lawinensituation zulässt, werden die Ermittlungen der Kantonspolizei Schwyz vor Ort aufgenommen.