Am Dienstag brannte es im Kanton Schwyz gleich zweimal. Einmal in einer Schule in Oberarth und einmal im Schifl in Willerzell.
feuer gebäudebrand
Das Feuer hat drei Personen das Leben gekostet. (Symbolbild) - Pixabay

Zu zwei Bränden sind die Feuerwehren am Dienstag im Kanton Schwyz ausgerückt. Im Schilf in Willerzell am Sihlsee stand am Dienstagabend eine Fläche von 30 auf 30 Metern in Flammen. An der Schule Segweidli in Oberarth brannte es in einem Werkraum. Verletzt wurde niemand.

Den Brand um 21.45 Uhr im Schilfgürtel habe die Feuerwehr rasch löschen können. Die Brandursache sei unklar, teilte die Schwyzer Kantonspolizei am Mittwoch mit.

Der Kleinbrand in Oberarth war um 16 Uhr ausgebrochen, nachdem ein Schüler mit Sprayfarbe gearbeitet hatte. Nachdem er den Arbeitsplatz verlassen hatte, stellte er dort offenes Feuer fest. Dieses konnten die Anwesenden selber löschen.

Aus Sicherheitsgründen wurden alle Schülerinnen und Schüler aus dem Schulhaus evakuiert. Wie es zum Brandausbruch gekommen ist, steht zurzeit nicht fest.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Feuer