Ab dem 1. November 2021 ist keine Altölabgabe in der Sammelstelle Pöschen in Schwarzenburg möglich.
Schwarzenburg
Gemeindeverwaltung - Schwarzenburg - Nau.ch

Wie die Gemeinde Schwarzenburg berichtet, ist in der Sammelstelle Pöschen ab 1. November 2021 keine Abgabe mehr möglich.

Mineralische Altöle und verbrauchtes Speiseöl sind Sonderabfälle. Sie werden separat gesammelt und verwertet. Im Haushalt fallen in der Regel nur Kleinstmengen an Speiseöl an. Zum Schutz der Gewässer dürfen Öle und Fette auf keinen Fall über die Kanalisation entsorgt werden.

Industrie und Gewerbe müssen ihre mineralischen Altöl- oder Speiseölabfälle direkt bei den zugelassenen Verwertungs- und Aufbereitungsanlagen anliefern oder es von diesen abholen lassen.

Teurer zusätzlicher Reinigungsaufwand

Für mineralisches Altöl und Speiseöl aus dem Haushalt steht die Sammelstelle Pöschen von April bis Oktober jeweils Donnerstagnachmittag von 13.30 bis 17 Uhr und Samstagvormittag von 8.30 bis 11.30 Uhr zur Verfügung.

In der Kanalisation führen ölhaltige Abfälle zu Ablagerungen und in der Folge zu einem teuren zusätzlichen Reinigungsaufwand. Öl darf deshalb nicht unnötig ins Wasser gelangen. Ein Liter Mineralöl kann eine Million Liter Trinkwasser verschmutzen.

Wenn sich keine Sammelstelle in der Nähe befindet, können kleinste Mengen an Speiseöl (bis drei Deziliter) in gut verschlossenen Kunststoffbehältern in den Hauskehricht gegeben werden. Speiseölgemische wie beispielsweise Salatsaucen ebenfalls in verschlossenen Kunststoffbehältern in den Hauskehricht geben. Fettiges oder öliges Kochgeschirr vor dem Abwasch mit Haushaltpapier ausreiben.

Mehr zum Thema:

Wasser