Wie die Gemeinde Wangen SZ mitteilt, gibt es diverse Arbeitsvergaben vom Gemeinderat vergeben.
fdp.die liberalen
Gemeinderat. - Keystone

Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 30. November 2020 wurden für die Schulraumraumplanung 30'000 Franken sowie für die Machbarkeitsstudie 5’000 Franken genehmigt, berichtete der Gemeinderat. Zwischenzeitlich fand die Kick-off-Sitzung mit einer Delegation aus dem Schulrat und der Liegenschaftskommission statt. Dabei kam unbestritten zum Ausdruck, dass dieses Vorhaben von einer Fachperson begleitet werden muss. Der Gemeinderat hat diese Arbeiten der Firma Landis AG aus Geroldswil vergeben.

In einer ersten Phase sollen die Raumdefizite für den Planungshorizont von 10 und 15 Jahren, die Schülerprognose sowie das Schulrauminventar ermittelt werden. Die Kosten dafür belaufen sich dabei auf 17'000 Franken.

Mehrzweckhalle Buechberg

Auch budgetiert und zwischenzeitlich durch den Gemeinderat an die ortsansässige Bodenbelags GmbH vergeben, sind die Arbeiten für die Versiegelung und Sanierung des Parketts der Bühne und des Requisitenraums in der Mehrzweckhalle Buechberg. Die Kosten für diese Arbeiten betragen rund 13'000 Franken.

Anschaffung und Aufbau eines Netzleitsystems

Durch den starken Ausbau von dezentralen Energieerzeugungsanlagen (PV-Anlagen) ist zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit die permanente Überwachung des Verteilnetzes mittels Netzzustandsanalyse, Protokollierung und Alarmierung notwendig.

Zudem dient ein Netzleitsystem bei der Ursacheneingrenzung während Stromausfällen als unterstützendes Instrument für das Pikettpersonal. Die EW-Kommission beantragte deshalb dem Gemeinderat die Anschaffung und den Aufbau eines Netzleitsystems für die Steuerung und Überwachung der Anlagen in den Trafostationen.

Der Gemeinderat bewilligte den Antrag und erteilte der Firma VIVAVIS Schweiz AG den Auftrag in der Höhe von rund 73'000 Franken.

Mehr zum Thema:

Franken Wangen