Highlight vor der Sommerpause: Buttikon gewinnt letztes Spiel der Saison mit 3:0

Buttikon konnte das letzte Spiel der Saison äusserst positiv abschliessen. Im Tor gab es eine Rochade. Mamuzic hatte sich den Einsatz mehr als verdient und Kraft durfte im Sturm auflaufen. Hier sei noch angemerkt, dass Kraft am vergangenen Sonntag gegen Wollerau einen Penalty hielt. Das Ziel zu Beginn des Spiels war nicht gleich ein Tor zu kassieren.

Es geschah sogar das Gegenteil. Gleich von Beginn an konnten die Märchler die gegnerische Verteidigung unter Druck setzen und Fehler provozieren. Bereits in der Startviertelstunde wurde Remo Züger im Strafraum gelegt und Sulejmani netzte gekonnt zur Buttikner Führung ein. Anschliessend konnte Buttikon im Zentrum die Räume eng machen.

Horgen versuchte es mit hohen Bällen, hatten aber nicht die Mittel um sich durchzusetzen. Buttikon konterte im eigenen Stadion. Nach Pass von Höpli konnte Remo Züger alleine auf den Torhüter losziehen, anschliessend quer auf Sulejmani passen und dieser schnürte den Doppelpack. Nach dem Pausentee wurde das Spiel ruppiger. Der Schiedsrichter blieb seiner Linie treu und zögerte auch bei den Karten nicht. Horgen kam zu besseren Chancen und erhielt auch noch einen Penalty zugesprochen.

Mamuzic behielt aber die Nerven und konnte den Penalty und den Nachschuss souverän parieren. Horgen konnte nicht Buttikon musste nicht, so kann man die Zweite Halbzeit zusammenfassen. Den Schlusspunkt setzte Remo Züger in der Nachspielzeit mit dem 3:0 nach Zuspiel von Raphael Höpli. Die erste Mannschaft des FC Buttikon bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern an den Spielen in dieser Saison und wünscht allen eine schöne Sommerpause.

Mehr zum Thema:

Stadion