Mit Beschluss des Gemeinderates vom 7. Juni 2021 hat der Gemeinderat den Gesamtstellenplan um insgesamt 235% Stellen erhöht auf insgesamt neu 4040% Stellen.
Verwaltung - Symbolbild

Mit GRB 251 vom 15. September 2020 hat der Gemeinderat den Gesamtstellenplan der Gemeindeverwaltung per 1. Januar 2021 mit insgesamt 3805% Stellen gemäss Art. 18 Abs. 2 GO festgelegt. Mit Beschluss des Gemeinderates vom 7. Juni 2021 hat der Gemeinderat den Gesamtstellenplan um insgesamt 235% Stellen erhöht auf insgesamt neu 4040% Stellen.

Die Stellenplanerhöhung beinhaltet die Erhöhung des Betriebsunterhaltes um 15% Stellen. Mit der Erhöhung können Unterhaltsarbeiten im Innenhof des neu erstellten Wohn- und Gewerbehauses «Huebegg» sowie weitere Aufgaben im Bereich Strassen- und Wegunterhalt durch den eigenen Betriebsunterhalt übernommen werden, anstelle von eher kostenintensiven Fremdaufträgen. Im Weiteren wurden aufgrund der stark erhöhten Fallzahlen im Bereich der Berufsbeistandschaft rechtes Limmattal «BBrL» von 160% Stellen sowie im Bereich des Betreibungs- und Gemeindeammannamt von 60% Stellen erforderlich.

Die Betreibungen nahmen anfangs 2021 stark zu und erreichen gemäss Hochrechnung im Jahr 2022 einen Stand von 4'600. Das Obergericht des Kantons Zürich empfiehlt 800-1'000 Betreibungen pro Mitarbeiter. Die Gemeindeammannamtlichen Tätigkeiten (Ausweisungen, Beglaubigungen, Befundaufnahmen, Verbote, amtliche Zustellungen etc.) sind dabei nicht einberechnet. Diese haben im Bereich Zustelldienste (gerichtliche Vorladung etc.) ebenfalls deutlich zugenommen.