Wie die Gemeinde Urdorf berichtet, haben die Arbeiten an der ersten Sanierungsetappe am Montag, 22. November 2021 begonnen.
Sanierung öffentlicher Kanalisationen
Sanierung öffentlicher Kanalisationen - Keystone

In den Jahren 2017 und 2018 wurde der Zustand des Kanalisationsnetzes der Gemeinde Urdorf erhoben. Dabei wurden diverse schadhafte Kanalisationsleitungen sowie reparaturbedürftige Schächte festgestellt.

Die Gemeinde ist gesetzlich verpflichtet diese Schäden zu beheben. Wo möglich werden die Sanierungsarbeiten in geplante Strassenprojekte integriert. Für die Massnahmen, die nicht im Zuge von Strassenprojekten erfolgen können, hat die Gemeinde separate, jährliche Sanierungsetappen vorgesehen.

Am Montag, 22. November 2021 beginnen die Arbeiten an der ersten Sanierungsetappe. Hierfür werden in den nächsten Wochen verschiedene Unternehmungen auf dem ganzen Gemeindegebiet unterwegs sein.

Abschluss der Arbeiten bis zu den Feiertagen

Die Bauunternehmung Walo Bertschinger AG nimmt Sanierungen an Schächten vor, die Firma MÖKAH AG fräst Leitungen frei und repariert diese wo erforderlich mit grabenlosen Sanierungsverfahren und die Firma MSU-Normen Henri Zenhäusern AG rüstet diverse Schächte mit neuen Schachtleitern und Einstiegshilfen auf.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zu den Feiertagen abgeschlossen sein. Lieferfristen von Material oder winterliche Temperaturen können hingegen zu Verzögerungen führen. Die Gemeinde wird über den Abschluss der Arbeiten separat informieren.

Die Sanierungen finden zum grössten Teil auf öffentlichem Grund statt. Einzelne Schächte, die als Zugang zur Kanalisation dienen oder die saniert werden müssen, liegen jedoch auf Privatgrund. Die einzelnen Unternehmungen werden sich jeweils bei den Anwohnern voranmelden.