Wie die Gemeinde Schlieren berichtet, wurden im Juli 2022 einige Gebiete aufgrund Umsetzung von Hochwasserschutzprojekten nicht mehr als gefährdet eingestuft.
Limmat Fluss Schlieren - Schlieren
Limmat Fluss Schlieren - Schlieren - Nau.ch/MiriamDanielsson
Ad

Das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft des Kantons (Awel) hat die Gefahrenkarte Hochwasser aus dem Jahr 2008 revidiert.

Nach der Umsetzung von diversen Hochwasserschutzprojekten und aufgrund neuer technischer Hilfsmittel und Methoden gelten gewisse Gebiete heute nicht mehr als gefährdet.

Der Stadtrat hat die aktualisierte und verbesserte Gefahrenkarte zur Kenntnis genommen. Diese bildet nun wieder eine gute Grundlage für die planerische und organisatorische Bearbeitung des Themenfelds Naturgefahren.

Mehr zum Thema:

Energie Wasser Schlieren Hochwasser