Wie die Gemeinde Schaffhausen mitteilt, verlässt der Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Schaffhausen (vbsh), Bruno Schwager, das Unternehmen Ende August 2022.
Aussicht über Schaffhausen mit Rhein.
Aussicht über Schaffhausen mit Rhein. - Nau.ch / Miriam Danielsson
Ad

Beim Antritt seiner Stelle im August 2014 waren die Verkehrsbetriebe Schaffhausen ein anderes Unternehmen als heute. Mit seiner Führungserfahrung aus der Privatwirtschaft und seiner Begeisterungsfähigkeit für Innovationen hat Bruno Schwager grosse Veränderungen angestossen und umgesetzt.

Zusammen mit den heute rund 250 Mitarbeitern, der Verwaltungskommission und der Politik wurde das Unternehmen weiterentwickelt. Dazu zählen nicht nur die Elektrobusse, die längst zum Schaffhauser Stadtbild gehören.

Etwas weniger alltäglich sichtbar für die Öffentlichkeit wurden unter anderem das Depot grundlegend erneuert und erweitert, das Angebot des öffentlichen Verkehrs marktgerecht ausgebaut und die regionalen und städtischen Verkehrsbetriebe zu einer selbstständigen öffentlich-rechtlichen Anstalt zusammengeführt. Bruno Schwager und sein Team haben sich grosse Verdienste für die Verkehrsbetriebe und den öffentlichen Verkehr erworben.

Bruno Schwager hat das öffentliche Unternehmen stets nach unternehmerischen Grundsätzen geführt und es geprägt. Nach über acht Jahren der Zeit der intensiven Veränderung zieht es Bruno Schwager wieder zurück in die Privatwirtschaft, wo er sich einer neuen Herausforderung stellen wird.

Mehr zum Thema:

Schaffhausen