Wie die Gemeinde Lauenen mitteilt, schliesst der Gesamthaushalt mit einem Gewinn von 504'596,04 Franken ab.
Rechnungen. (Symbolbild) - pixabay - pixabay

Der Gesamthaushalt schliesst mit einem Gewinn von 504'596,04 Franken ab. Budgetiert war ein Verlust von 115'100 Franken. Der Allgemeine Haushalt schliesst mit einem Gewinn von 575'198,44 Franken ab. Budgetiert war eine ausgeglichene Rechnung. Zusätzliche Abschreibungen können keine vorgenommen werden, da die Nettoinvestitionen im Allgemeinen Haushalt kleiner sind als die ordentlichen Abschreibungen.

Die Besserstellung ist auf höhere Einnahmen bei den Einkommens- und Grundstückgewinnsteuern zurückzuführen. Der Mittelzufluss beträgt jedoch lediglich 19'000 Franken. Per Ende 2021 beläuft sich das konsolidierte Eigenkapital des Gesamthaushalts auf rund 12,6 Millionen Franken. Das für den Allgemeinen Haushalt massgebende Eigenkapital (Bilanzüberschuss) macht rund 4,7 Millionen Franken aus.

Jahresrechnung wurde diskussionslos genehmigt

Nettoinvestitionen wurden gesamthaft 916'268,05 Franken getätigt. Während der Anteil des Allgemeinen Haushalts lediglich 265'755,70 Franken ausmacht, beträgt er bei der Wasserversorgung 580'512,35 Franken und bei der Abwasserentsorgung 70'000 Franken.

Im Allgemeinen Haushalt verursachen vor allem Strassenprojekte Investitionsausgaben und bei den Spezialfinanzierungen das Projekt «Anschluss Grundwasserpumpwerk Enge» und die Übernahme von Abwasserleitungen im Bereich Moos/Underem Stutz.

Die Wasserversorgung schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 45'468,60 Franken ab. Per Ende 2021 beträgt das Eigenkapital 982'046 Franken. Die Abwasserentsorgung schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 25'577'10 Franken ab. Das Eigenkapital beträgt 223'854,61 Franken.

Die Abfallentsorgung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 443,30 Franken ab und ihr Eigenkapital beträgt 63'884,43 Franken. Die Stimmberechtigten haben die Jahresrechnung diskussionslos genehmigt.

Mehr zum Thema:

Franken Lauenen