Am Montag, 19. April, um 22 Uhr, ist das Auto eines 44-jährigen Mannes auf der Autobahn A1 ausgebrannt.
Fahrzeugbrand auf der Autobahn A1. - Kantonspolizei St. Gallen

Der 44-Jährige fuhr mit seinem Auto von St. Margrethen Richtung St.Gallen. Er bemerkte Rauchentwicklung aus dem Motorraum und hielt sein Auto auf dem Pannenstreifen an.

Nachdem er ausgestiegen ist, fing das Auto an zu brennen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Auto bereits in Vollbrand. Verletzt wurde niemand.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen stand die örtliche Feuerwehr sowie der Strassenunterhaltsdienst im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Autobahn Feuer A1