Nachdem es Anfang Juni zu Sprayereien an diversen Örtlichkeiten in Rorschach SG und Au SG gekommen war, wurden nun zwei beschuldigte Jugendliche ermittelt.
Kantonspolizei SG
Zwei Beamte der Kantonspolizei St. Gallen vor ihrem Einsatzwagen. (Symbolbild) - Keystone
Ad

In der Zeit zwischen Freitag, 3. Juni 2022 und Montag, 6. Juni 2022 sind an diversen Örtlichkeiten in Rorschach und Au wiederholt Sprayereien angebracht worden. Im Zuge von aufwendigen Ermittlungen ist es der Kantonspolizei St. Gallen gelungen, drei Jugendliche zu ermitteln, denen die Verübung der Sachbeschädigungen vorgeworfen wird.

Zwei Jugendliche wurden zur Anzeige gebracht

Bei den drei beschuldigten Jugendlichen handelt es sich um einen 13-jährigen Serben, einen 13-jährigen Kosovaren und einen 15-jährigen Schweizer. Sie sind geständig, an diversen Stellen in Au und in Rorschach Sprayereien angebracht zu haben.

Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 7'500 Franken belaufen. Die Jugendlichen werden bei der Jugendanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken Rorschach