Wie die Gemeinde Mörschwil informiert, wurden in der Zelle 1 für den Ausbau des Glasfasernetzes sämtliche Kabelarbeiten abgeschlossen.
glasfasrt
Leerrohre, in die Glasfaserkabel verlegt werden. - dpa

Die Bauarbeiten für das Glasfasernetz schreiten zügig voran. Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) hat in der Zelle 1 sämtliche Kabelarbeiten abgeschlossen. Derzeit werden Glasfasersteckdosen bei den Liegenschaften installiert.

Die SAK gibt zur Kenntnis, dass die Glasfaserdose nach der Montage nicht sofort betriebsbereit ist. Sobald die Dienste über das Glasfasernetz verfügbar sind, werden die Anbieter ihre Abonnements direkt bewerben.

Mitte August wurden die Liegenschaftseigentümer des zweiten Baugebiets (Mörschwil Nord) mit dem Anschlussvertrag für das Glasfasernetz bedient. Auch hier ist der Grossteil der Verträge unterzeichnet retourniert worden. Anfang Februar konnte mit den Kabelarbeiten für die Zelle 2 gestartet werden.

Die Liegenschaftseigentümer der Zelle 3 (Süd/West) werden im Frühling 2022 mit dem Anschlussvertrag bedient. Der Bau der letzten Zelle ist auf Herbst 2022 vorgesehen.

Mehr zum Thema:

Herbst Mörschwil