Wie die Gemeinde Reinach BL informiert, findet das diesjährige Kinderfilmfestival in der zweiten Herbstferienwoche im Gewölbekeller des Gemeindehauses statt.
Monkey (l), Panda Po (M) und Tigress in einer Szene des Films «Kung Fu Panda 2 - Doppelt bärenstark». Foto: ---/SUPER RTL/dpa
Monkey (l), Panda Po (M) und Tigress in einer Szene des Films «Kung Fu Panda 2 - Doppelt bärenstark». Foto: ---/SUPER RTL/dpa - dpa-infocom GmbH

In der zweiten Herbstferienwoche findet wiederum das beliebte Kinderfilmfestival im Gewölbekeller des Gemeindehauses statt. Für Reinacher Kinder der Primarstufe ist dies immer wieder ein tolles Erlebnis.

Lustig und spannend zugleich startet der Montag mit «Drachenreiter». Nach dem Roman von Cornelia Funke begibt sich der junge Silberdrache auf die Suche nach dem Saum des Himmels. Dies ist ein geheimnisvoller Zufluchtsort der letzten verbleibenden Drachen, wo sie sich vor den Menschen schützen können. Die abenteuerliche Reise kann nur gelingen, wenn sich alle vertragen und gemeinsame Sache machen.

Ein bärenstarkes Abenteuer erwartet die Kinder am Dienstag mit «Kung Fu Panda 2». Gemeinsam mit seinen Freunden verteidigt Kung Fu Panda Po als Drachenkrieger das Tal des Friedens. Gefordert wird er, als ein neuer Bösewicht auftaucht, der ganz China mit einer neuartigen Superwaffe in die Knie zwingen und zerstören will.

Süss und farbenfroh

Süss und farbenfroh ist der Mittwoch dann ein Höhepunkt für die ganz Kleinen. Im «Wunschtraumbaum» wünscht sich ein junges Mädchen Schnee und Eis und pflückt dafür die letzte Blüte.

Doch was es nicht weiss: Damit beschwört es einen Fluch herauf und der Wunschtraumbaum vertrocknet und kann keine Wünsche mehr erfüllen. Um ihre Stadt Wallabong City zu retten, muss sie auf eine abenteuerliche Reise in die gefährliche Wildnis ausserhalb der Stadt gehen.

Das Kinderfilmfestival richtet sich an Reinacher Kinder der Primarstufe. Der Eintritt ist frei, allerdings muss jedes Kind ein Eintrittsbillett haben, das es im Stadtbüro an der Hauptstrasse 10 gibt. Darauf müssen die Kinder ihren Namen schreiben. Türöffnung ist um 14.50 Uhr, die Filme beginnen jeweils um 15 Uhr und dauern circa zwei Stunden.

Die Kinder erhalten ein Zvieri und etwas zu trinken, das von der Gemeinde Reinach ebenfalls offeriert wird. In diesem Jahr sind pro Nachmittag nur 50 Kinder zugelassen, Kinder ab 12 Jahre müssen eine Maske tragen. Eltern haften für ihre Kinder.

Mehr zum Thema:

Filme