Die Gemeinde Zetzwil und die Kulturkommission bedanken sich bei allen, die in diesem Jahr ein Adventsfenster ausgerichtet haben.
Adventsfenster
Adventsfenster (Symbolbild). - KeyStone

In diesem Jahr konnte der alte Brauch wieder durchgeführt werden. Der Start war am 2. Dezember 2021 bei Oliver Haller. Trotz grossem Schneegestöber fanden doch einige den Weg in den Fliederweg.

Es kam zu netten Gesprächen in kleiner Runde. Ein sehr schönes Fenster wies den Weg zum richtigen Haus.

Auch am 5. Dezember 2021 gab es ein besonderes Adventsfenster. Das richtige Haus war schnell gefunden, da man nur den Alphorntönen folgen brauchte.

Am Haus der Familie Sommerhalder gab es einen Besuch von Samichlaus und Schmutzli und die Kinder erhielten eine Überraschung.

Adventsfenster der Tageskinder

Auch für die Erwachsenen gab es etwas. Suppenküche, Brot, Punsch wurde bei dem Wetter gerne genommen. Eine Krippe konnte man auch schon bestaunen. Ein schöner Abend in dieser doch anstrengenden Zeit.

Auch die Schürmatt hatte in diesem Jahr, mit ihren Bewohnern, wieder ein Adventsfenster Angebot.

Das Adventsfenster der Tageskinder von Monika Hirt strahlte hell in die dunkle Nacht. Bei klarem Himmel und Vollmond konnte Familie Lang ihr Adventfester präsentieren.

An Finnkerze und Feuerschale konnten sich die Besucher aufwärmen. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

Mehr zum Thema:

Vollmond Wetter