Der Sertelbach in der Reiden soll im Frühling 2022 wieder instand gesetzt werden. Schutzmassnahmen zur Vermeidung weiterer Schäden laufen bereits.
Dorfzentrum Reiden.
Dorfzentrum Reiden. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Wie die Gemeinde Reiden mitteilt, fanden seit der Verwüstung des Sertelbachs diverse Abklärungen statt. Unter anderem erstellte die NRP Ingenieure AG ein Gutachten. Darüber wurde an der Gemeindeversammlung im Sommer 2021 berichtet.

Die Planungen und Berechnungen für die Wiederinstandstellung des Sertelbachs sind sehr komplex. Im August 2021 hat die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur die nachgebesserten Pläne der Planerin als ungenügend befunden und beschlossen, die NRP Ingenieure AG als Spezialistin beizuziehen.

Diese wird nun gemeinsam mit der Planerin und der Dienststelle vif die Instandstellung planen. Vorgesehen ist, dass der Sertelbach im Frühling 2022 wieder definitiv instand gestellt wird.

Um vorsorglich weitere Schäden zu vermeiden, werden aktuell weitere Schutzmassnahmen ausgeführt. Somit soll besonders bei wiederholendem Starkregen weiteres Einbringen vom Bachgrund in die Kanalisation verhindert werden.