Wie der Verein FC Uznach berichtet, verliert der FC Uznach im Auswärtsspiel gegen den FC Bad Ragaz mit 1:2.
Fussball.
Symbolbild Fussball. - Pexels
Ad

Nach dem torlosen Unentschieden zum Meisterschaftsstart mussten die Uzner zum Aufstiegsanwärter Bad Ragaz reisen. Mit nicht weniger als sechs verletzten und abwesenden Stammkräften waren die Uzner krasser Aussenseiter. Die Trainercrew gab darum wieder jungen A-Junioren die Möglichkeit sich an den Rhythmus der 3.Liga anzunähern und Spielpraxis zu sammeln.

Die erste halbe Stunde waren dann die Ragazer auch die dominante und spielbestimmende Mannschaft. Die Uzner Hintermannschaft mit dem starken Schlussmann Fritschi spielte aber sehr diszipliniert und liess praktisch keine Grosschancen zu.

Es war dann auch ein Freistoss aus 20 Metern der nach circa 35 Minuten mustergültig und direkt verwandelt wurde. Kurz vor der Pause konnten die Einheimischen mehrere kleinere Stellungsfehler zum 2:0-Pausenresultat ausnutzen.

In der zweiten Hälfte kam der Anschlusstreffer

Mit zwei Wechseln konnten die Uzner sich nach der Pause aber sofort vorne festsetzen und mittels Eckball den Anschlusstreffer durch Jan Kuster bewerkstelligen. Das Spiel war nun ausgeglichener und das Heimteam wurde nach und nach mehr in Bedrängnis gebracht.

Guten Durchbrüchen über die Aussenbahnen fehlten aber in Sechzehnernähe die Präzision oder Durchsetzungskraft. Beim Lattenkopfball von Widmer und einem starken Schlenzer des Juniors Magno, war man aber sehr nahe am Ausgleich. Zum Schluss warfen die Uzner alles nach vorne, konnte sich aber leider in der hektischen Schlussphase nicht mehr belohnen.

Fazit des Spiels: Eine stark ersatzgeschwächtes Team muss sich keine Vorwürfe machen und es hat wenig gefehlt für einen Punktgewinn. Nichtsdestotrotz ist man nun am kommenden Samstag, 3. September 2022, im Heimspiel gegen den Aufsteiger Flums gefordert, die mit sechs Punkten perfekt in die neue Saison gestartet sind.

Mehr zum Thema:

Liga