Dank einer Anwohnerin wurden in der Nacht auf Donnerstag in Starrkirch-Wil SO drei Jugendliche angehalten, die Diebstähle aus Fahrzeugen begangen haben sollen.
Kantonspolizei Solothurn
Kantonspolizei Solothurn - Kantonspolizei Solothurn
Ad

In der Nacht auf Donnerstag, gegen 2.15 Uhr, wurden der Kantonspolizei Solothurn drei Personen gemeldet, die in Starrkirch-Wil verdächtig aufgefallen sind.

Im Verlauf der umgehend eingeleiteten Fahndung konnte eine Polizeipatrouille kurz nach 2.30 Uhr in Olten drei Jugendliche anhalten, welche der Beschreibung der Melderin entsprachen.

Bei der näheren Überprüfung kam bei ihnen mutmassliches Deliktsgut zum Vorschein, das gemäss ersten Erkenntnissen von Diebstählen aus Fahrzeugen stammen dürfte.

Der 17- und 16-jährige Tunesier und der 17-jährige Algerier wurden für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Niemals sollten Wertgegenstände im Fahrzeug zurückgelassen werden

Das Fahrzeug ist immer abzuschliessen, auch bei kurzer Abwesenheit. Es gilt zu prüfen, ob die Türen und der Kofferraum wirklich verriegelt sind. Vor dem Verlassen des Fahrzeuges sollten immer alle Fenster geschlossen werden.

Es sollten keine Wertgegenstände, Elektronikartikel, Taschen, Portemonnaies oder Bankkarten im Fahrzeug zurückgelassen werden.

Auch vermeintlich sichere Verstecke wie das Handschuhfach oder der Kofferraum werden durchsucht.

Wer Personen feststellt, die sich verdächtig verhalten, sollte dies unverzüglich via Notrufnummer 112 oder 117 der Polizei melden und dies zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Mehr zum Thema:

Starrkirch-Wil