Wo digitale Sicherheit gefragt ist, kommt die SECURIX AG Olten ins Spiel. Die Firma hat sich mittlerweile schweizweit etabliert.
SECURIX AG Olten
Marco Fleig (CEO, SECURIX AG, links) und Ruedi Moll (CEO, CuriX AG). - z.V.g.

Die SECURIX AG aus Olten fokussiert sich auf IT-Sicherheit und ist aus drei mittelständischen Unternehmen (WiB Solutions AG, RealStuff Informatik AG und IC information company AG) heraus entstanden.

Die SECURIX AG entwickelt und überprüft Systeme für Zutritte und Berechtigungen für Firmen. Darüber hinaus ist sie durch Log-Management und SIEM in der Lage, alle Systeme zu überwachen und auf diverse Abweichungen oder Fehler zu reagieren. Ihre Schwesterfirma CuriX nutzt dazu sogar künstliche Intelligenz.

Geschäftsführer Marco Fleig gewährt Nau einen Einblick und erzählt im Interview von seinem Berufsalltag und den Herausforderungen in der IT-Branche.

Marco Fleig Securix AG
Geschäftsführer Marco Fleig (56) kommt aus Oberentfelden. - z.v.g.

Nau.ch: Wie gut hat sich Ihr Betrieb in der Region etabliert und was schätzen Sie an dieser Region?

Wir, die SECURIX AG, haben uns bei den grösseren Firmen in Olten und Umgebung aber auch schweizweit etabliert. Aus diesem Grund wachsen wir mittlerweile auch in Bern und in Basel markant.

Nau.ch: Wie viele Mitarbeiter zählt Ihr Betrieb und wer ist der oder die langjährigste Angestellte?

SECURIX beschäftigt derzeit 103 Mitarbeiter, der dienstälteste Mitarbeiter dürfte unser Gründer, Dieter Weuffen sein. Obwohl er das Rentenalter erreicht hat, ist er immer noch sehr aktiv als Berater für unsere Kunden tätig.

Nau.ch: Was gefällt Ihnen am besten an Ihrem Job? Was ist das schönste an ihrem Alltag?

Seit meinem Einstieg im Jahr 2007 wurde meine Arbeit nie langweilig. Veränderungen sind zu meinem Lebensstil geworden und das macht unheimlich Spass. In dieser spannenden Zeit stehen mir viele Kollegen zur Seite, die die Aufgaben interessanter und sogar möglich machen.

Nau.ch: Was ist die grösste Herausforderung in ihrem Job? Wo stossen Sie an ihre Grenzen?

Zufriedene Kunden sind von grundlegender Bedeutung, ohne sie gibt es keinen Erfolg und kein Wachstum. Kunden zufrieden zu stellen bedeutet, die richtigen Mitarbeitenden in den eigenen Reihen haben zu müssen.

SEcurix AG Olten
Die SECURIX AG ist weiterhin ehrgeizig am Wachsen, so Fleig. - z.V.g.

Deshalb fördern wir die Eigenverantwortung und Selbstständigkeit unserer Mitarbeiter, indem wir Entscheidungs- und Handlungsfreiräume schaffen und unternehmerisches Denken und Handeln wertschätzen.

Dem aktuell rasanten Wachstum muss man seine eigenen Versprechen an die Organisation und damit an das GL-Team weitergeben.

Dies ist eine wichtige und grosse Aufgabe. Zusammen mit allen anderen Herausforderungen kann das manchmal zu viel werden und zu Diskussion oder sogar Eskalation führen.

Nau.ch: Wie erleben Sie die Digitalisierung der letzten Jahre und was ist für ein IT-Unternehmen in der heutigen Zeit besonders wichtig?

Digitalisierung bedeutet, dass Sie grundsätzlich jedem Mitarbeitenden einen digitalen Zugang gewähren müssen. Wie heute eine E-Mail-Adresse selbstverständlich ist, müssen Sie für alle Teilnehmer in verschiedenen Systemen eine UserID bereitstellen.

Mit der Vergabe der digitalen UserID fangen die Pflichten an. Wo dürfen diese zugreifen? Was dürfen diese sehen? Was passiert danach? Denken Sie an die HR-Prozesse, Eintritt, Austritt oder einfach nur interner Wechsel.

Was bedeutet das für Ihre Berechtigungen? Die UserID darf beispielsweise plötzlich nicht mehr den Web-Shop ändern, muss aber jetzt den Lagerbestand sehen. Das bringt viele Herausforderungen mit sich.

Nau.ch: Was möchten Sie unseren Lesern zum Schluss noch sagen?

Folgen Sie uns auf LinkedIn und erfahren Sie mehr über unsere Technologien und Dienstleistungen.

Wir sind weiterhin ehrgeizig am Wachsen, ohne die bestehenden Kunden zu vernachlässigen. Wir suchen Mitarbeiter, Kunden und spannende Partnerunternehmen, die bereit sind, mit uns gemeinsam IT-Themen im Sicherheitsbereich erfolgreich zu managen.

Aktuell haben wir gerade unser Büro in Berlin eröffnet und sind im Silicon Valley von Deutschland, in Adlershof Berlin bereits mit zwei Mitarbeitenden vertreten. Bleiben Sie dran!

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Digitalisierung Silicon Valley