In der Nacht auf Samstag, 21. August, stand in Oensingen der Dachstock des Restaurants Bad Klus im Ortsteil Äussere Klus in Vollbrand. Verletzt wurde niemand.
Kantonspolizei Solothurn. - Kantonspolizei Solothurn

Am Samstag, 21. August, gegen 00.50 Uhr, ging bei der Kantonalen Alarmzentrale die Meldungen ein, dass es im Restaurant Bad Klus in Oensingen brennt. Als die Patrouille vor Ort eintraf, konnten im Gebäudeinneren Flammen festgestellt werden.

Rasch breitete sich das Feuer auf den gesamten Dachstock aus. Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Oensingen war mit rund 55 Personen vor Ort und wurde von weiteren 20 Angehörigen der Feuerwehr Balsthal unterstützt.

Sie konnten den Vollbrand rasch unter Kontrolle bringen. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden.

Niemand wurde verletzt

Verletzt wurde niemand. Drei Personen, welche im Gebäude Zimmer bewohnten, wurden evakuiert.

Für sie wurde eine Unterkunft organisiert. Die Schadenshöhe lässt sich derzeit noch nicht näher beziffern.

Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn klären nun die Brandursache ab. Um die Abrissarbeiten ungehindert durchzuführen, musste die Strasse rund um das Brandobjekt vorübergehend gesperrt werden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Balsthal Feuer Oensingen