Am Freitagvormittag hat ein Anbau eines Einfamilienhauses in Ins BE gebrannt. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Ein Mann wurde leicht verletzt.
feuerwehr
Ein Fahrzeug der Feuerwehr. (Symbolbild) - Keystone

Am Freitag, kurz nach 9.45 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass es am Ryfweg in Ins brenne. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein Feuer in einem Anbau eines Einfamilienhauses ausgebrochen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich dieses bereits ausgebreitet, sodass der Anbau in Vollbrand stand und auch das Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen worden war. Die 33 ausgerückten Angehörigen der Feuerwehr Ins konnten den Brand unter Kontrolle bringen und schlussendlich löschen.

Ein Mann musste verletzt ins Spital gebracht werden

Der Bewohner des Hauses konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Ein Ambulanzteam brachte ihn ins Spital.

Am Haus entstand erheblicher Sachschaden – es ist nicht mehr bewohnbar. Für die Bewohnenden konnte eine private Unterkunft organisiert werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Sachschaden Feuerwehr Feuer