Am Sonntagmittag, 25. April, kam es in einer Wohnung im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses an der Salmenstrasse in Birsfelden zu einem Brandausbruch.
Brand in der Küche in Birsfelden. - Kantonspolizei Basel-Landschaft

Die entsprechende Meldung, wonach es in der Küche einer Wohnung im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses zu einem Brandausbruch gekommen sei, ging am Sonntagmittag, um 13.09 Uhr, bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein. Die umgehend alarmierte Feuerwehr konnte den Brandherd in der Küche lokalisieren und endgültig löschen.

Ein Nachbar hatte das Feuer zuvor mit einem Feuerlöscher eingedämmt und so grösseren Schaden verhindert. Die beiden, in der Wohnung anwesenden Personen wurden, mit Verdacht auf eine RauchgasVergiftung, durch die Sanität betreut – sie musste jedoch nicht in Spitalpflege verbracht werden.

Die Brandursache steht noch nicht abschliessend fest. Erste Erhebungen deuten jedoch darauf hin, dass eine Pfanne mit erhitztem Öl in Brand geriet. Weitere Abklärungen sind im Gange.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Feuer