Im Bezug auf eine Verkehrsstudie von 2021 möchte der Gemeinderat von Gurmels Sofortmassnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit umsetzten.
Verkehrsregeln
Verkehr. (Symbolbild) - Keystone

Die Verkehrssicherheit auf den Strassen ist dem Gemeinderat ein wichtiges Anliegen. Ausgelöst durch zahlreiche Meldungen, Vorschläge und Wünsche aus der Bevölkerung betreffend die Verbesserung der Verkehrssicherheit, insbesondere auch jene der Schulwege, hat der Gemeinderat 2020 einen externen Verkehrsplaner beauftragt, eine Verkehrsstudie über das ganze Gemeindegebiet zu erarbeiten.

Ziel dieses Auftrages war es, eine fundierte Situationsanalyse sowie konkrete Vorschläge für mögliche Massnahmen zu erhalten. Neben Vorschlägen, welche durch Einzelpersonen oder interessierte Gruppierungen dem Gemeinderat eingereicht wurden, haben die Elternräte der Schulen im Vorfeld der Verkehrsstudie Umfragen und Erhebungen durchgeführt.

Sämtliche Anliegen und Erkenntnisse wurden dem Verkehrsplaner zur Verfügung gestellt. Auf dieser Basis sowie detaillierten Analysen und umfangreichen Verkehrsmessungen haben die Verkehrsplaner die Studie für die Gemeinde Gurmels ausgearbeitet.

Möglichst kurzfristig Massnahmen umsetzen

Der finale Bericht dieser Studie liegt inzwischen vor und wurde im August 2021 dem Gemeinderat durch den Verkehrsplaner Gruner AG (vormals Basler&Hofmann) im Detail vorgestellt. Inzwischen wurden die Erkenntnisse und Vorschläge aus der Studie gemeindeintern in einer Arbeitsgruppe vertiefter analysiert.

Aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse hat sich der Gemeinderat zum Ziel gesetzt, möglichst kurzfristig die einfachen und ohne umfangreiche Bewilligungsverfahren realisierbaren Sofortmassnahmen, welche zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen, umzusetzen.

In einem nächsten Schritt sollen die Machbarkeit und der Nutzen von konkreten Projekten, wie zum Beispiel die Einführung von Tempo-30- Zonen, Markierung von Rechtsvortritten, Tore bei den Ortseingängen, etc. geprüft und deren Umsetzung rasch eingeleitet werden.

Eine Informationsveranstaltung ist geplant

Für die weiteren Arbeiten wird der Gemeinderat die Arbeitsgruppe erweitern, indem Vertreter aus der Bevölkerung, insbesondere aus den Elternräten der Primar- und der Orientierungsschule, miteinbezogen werden.

Der Gemeinderat plant, noch 2021 an einer Veranstaltung die interessierte Bevölkerung über die Verkehrsstudie und die daraus erfolgten und geplanten Umsetzungen zu Gunsten der Verkehrssicherheit zu informieren.

Mehr zum Thema:

Studie