Die Bevölkerung Kerzers hat die Möglichkeit, ab dem 1. September 2021, Angiologie-Sprechstunden am HFR Tafers zu besuchen.
Koma Stetoskop
Symbolbild zur Medizin. - dpa-infocom GmbH

Wie die Gemeinde Kerzers in einer Medienmitteilung schreibt, bietet seit dem 1. September 2021 die Angiologie (Gefässmedizin) Sprechstunden am HFR Tafers an. Zwei Fachärzte für Angiologie des HFR Freiburg – Kantonsspitals sind an drei Tagen in der Woche am Sensler Standort anwesend.

Nachdem das Angebot der Angiologie am Standort Freiburg ausgebaut und vor sechs Jahren mit grossem Erfolg auf Riaz ausgeweitet worden ist, freut sich das HFR, nunmehr auch am HFR Tafers Angiologie-Sprechstunden anzubieten. Seit dem 1.September 2021 können sich Sensler Patientinnen und Patienten mit Gefässleiden am Standort Tafers wohnortnah ambulant betreuen lassen. Die Sprechstunden decken einen zunehmenden Bedarf, denn Gefässleiden werden immer häufiger und betreffen alle Altersklassen.

Die Sprechstunden sind an Patienten mit Gefässleiden gerichtet

Die Sprechstunden am HFR Tafers werden am Montag, Mittwoch und Freitag von 8.30 bis 17 Uhr angeboten, und zwar von Dr. med. Daniel Périard und PD Dr. med. Rolf Engelberger, die sich wöchentlich abwechseln. Das Angebot richtet sich an Patientinnen und Patienten mit Gefässleiden wie Durchblutungsstörungen, Thrombosen, Venenerkrankungen oder Krampfadern.

Einzig arterielle Eingriffe, die eine hochspezialisierte medizintechnische Infrastruktur erfordern, werden am HFR Freiburg – Kantonsspital durchgeführt. «Die Nachbetreuung kann anschliessend in Tafers erfolgen», betont Dr. med. Daniel Périard. Die Untersuchungen, die Kontrollen und einfache Eingriffe finden am Sensler Standort statt.

Ein kompetentes Team leitet die Sprechstunden

Dr. med. Daniel Périard, Spezialist für Innere Medizin und Angiologie, absolvierte seine Facharztausbildung am CHUV und ist seit 2008 für das HFR tätig. Heute ist er Leitender Arzt der Abteilung Angiologie. PD Dr. med. Rolf Engelberger ist ebenfalls Facharzt für Innere Medizin und Angiologie und seit 2016 am HFR. Während seiner Ausbildung praktizierte er am CHUV und am Inselspital, wo er auch seinen Titel als Privatdozent erlangte. Beide Fachärzte sind zweisprachig und führen die Sprechstunden auf Deutsch durch.

Mehr zum Thema:

Arzt