Wie die Gemeinde Oberrüti berichtet, werden Möbel für die Einrichtung der unterirdischen Zivilschutzanlage zur Unterkunft von Schutzsuchenden benötigt.
Schutzplatz.
Zivilschutzanlage (Symbolbild). - Keystone.
Ad

Aufgrund der anhaltenden Flüchtlingsströme, der erhöhten Zuweisung von Geflüchteten durch den Bund und dem daraus resultierenden Platzbedarf wurde die Gemeinde Oberrüti vom kantonalen Sozialdienst kontaktiert und aufgefordert, die unterirdische Zivilschutzanlage in Betrieb zu nehmen.

Die Unterkunft wird nun auf Vordermann gebracht und sollte bis spätestens Anfang Januar 2023 in Betrieb genommen werden.

Infolgedessen ist der Gemeinderat Oberrüti auf der Suche nach Möbeln und anderen geeigneten Einrichtungsgegenständen:

Sofa; Kleiderschränke; Kleiderbügel; Kühlschränke; Gefrierschränke; Waschmaschine; Bettwäsche; Kissen und Duvets; Fixleintücher; Duschvorhänge; Frottierwäsche; Geschirr; Besteck; Besteckschrank; Pfannen und Töpfe, Küchenutensilien (Schneidebretter, Siebe, Schüsseln); Staubsauger; Fernseher, TVMöbel.

Mitteilung des Abholorts bis zum 13. Dezember 2022 informieren

Gerne kann man sich per E-Mail oder telefonisch melden, wenn man im näheren Umkreis Mobiliar in sauberem und einwandfreiem Zustand kostenlos zur Verfügung stellen kann.

Die Kontaktdaten sind auf der Webseite der Gemeinde zu finden. Die Gemeinde bittet um Zustellung der Masse und Fotos sowie Mitteilung des Abholorts bis zum Dienstag, 13. Dezember 2022.

Mehr zum Thema:

MobiliarOberrüti