Der Gemeinderat und die Schulbehörde Aadorf wollen die Biodiversität fördern. Anlass, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, war eine Petition.
ökosystem
Eine Blumenwiese. - keystone

Eine bei Gemeinderat und Schulbehörde eingereichte Petition betreffend die Förderung der ökologischen Grünflächenpflege hat die beiden Behörden veranlasst, sich eingehend mit der Thematik Biodiversität zu befassen. Das Klima zu schützen und die Artenvielfalt zu erhalten sind Ziele von grossem gesellschaftlichen Interesse. Gemeinderat und Schulbehörde vertreten gleichermassen die Meinung, dass die Biodiversität grundsätzlich zu fördern ist.

Der Begriff Biodiversität

Biodiversität ist die Vielfalt des Lebens auf den Ebenen der Ökosysteme (Lebensräume), der Arten (Tiere, Pflanzen, Pilze, Mikroorganismen) und der genetischen Vielfalt, also der Variabiliät und Unterschiedlichkeit der Individuen einer Art.

Die Schulbehörde hat das Thema Nachhaltigkeit im Rahmen der Legislaturplanung als neues Handlungsfeld aufgenommen. Die kontinuierlichen Verbesserungen in Bereichen wie Schulgebäude und Umgebung, Energie, Material- und Abfallwirtschaft sollen weitergeführt und wo nötig durch gezielte Massnahmen sinnvoll ergänzt werden.

Grünflächen ökologisch aufwerten

Der Gemeinderat Aadorf hat ebenfalls beschlossen die Grünflächen, welche sich für eine ökologische Aufwertung eignen, auszuscheiden und ein praxisorientiertes und pragmatisches Vorgehen zur Umwandlung dieser konventionellen Flächen in naturnahe Aussenräume und Grünflächen zu entwerfen und zu prüfen. Es soll das Ziel sein, dass alle im Besitze der Politischen Gemeinde Aadorf und im Siedlungsgebiet stehenden Restflächen möglichst biodivers gestaltet und gepflegt werden.

Schulen mit einbezogen

Das in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Aadorf und Petitionär Stefan Brunner ausgearbeitete Positionspapier wird von der Schulbehörde unterstützt und entsprechend umgesetzt. In den Schulen Aadorf laufen aktuell die Vorabklärungen zur Ausscheidung der Restflächen.

Die Hauswartungen werden auf den Eckpfeilern der angepassten Bewirtschaftung sensibilisiert und weitergebildet. Die Grünflächen- und Umgebungspflege sind ein erster sichtbarer Schritt.

Mehr zum Thema:

Energie Biodiversität