Wie die Gemeinde Obermumpf informiert, müssen Eigentümer Bäume und Sträucher, die öffentlicher Strassen und Fusswege behindern, zurückschneiden.
Sträuche und Bäume zurückschneiden.
Sträuche und Bäume zurückschneiden. - depositphotos

In Obermumpf sind Bäume, Sträucher und Lebhäge entlang öffentlicher Strassen und Fusswege so zurückzuschneiden, dass sie den Verkehr nicht behindern. Seitlich hat der Rückschnitt bis auf die Grundstücksgrenze zu erfolgen, über Trottoirs und Fusswegen muss der Strassenraum bis auf 2,5 Meter über Fahrstrassen bis auf 4.5 Meter Höhe freigehalten werden. Auch bodendeckende Pflanzen sind so zurückzuschneiden, dass die Einlaufschächte freigelegt sind.

Ebenfalls sind Hydranten durch die Grundeigentümer frei zugänglich und sichtbar zu halten. Sträucher, Lebhäge und so weiter, die den Hydranten verdecken, sind zurückzuschneiden. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Eigentümer von Sicht behindernden Bäumen und Sträuchern haftbar gemacht werden können. Die Grundeigentümer werden eingeladen, diese Bestimmungen zu beachten und den Rückschnitt zu veranlassen.

Mehr zum Thema:

Obermumpf