Wie die Gemeinde Obermumpf bekannt gibt, werden die Einwohner aufgerufen, bei der Bekämpfung des Einjährigen Berufkrauts mitzuhelfen.
Das einjährige Berufkraut (Erigeron annuus). Symbolbild - www.buchs-sg.ch
Ad

Das Einjährige Berufkraut, welches zur Familie der Korbblütler gehört, hat einen aufrechten Wuchs von 30 bis 150 Zentimetern. Der behaarte Stängel ist oben verzweigt, die hellgrünen, lanzettlichen Blätter sind beidseitig flaumig behaart und die Blattränder sind am Rand grob gezähnt.

Die Wurzeln erreichen eine Tiefe von bis zu 1 Meter. Das Einjährige Berufkraut besitzt aussen Zungenblüten (weiss-blassrosa) und innen Röhrenblüten (gelb). Die weitere Ausbreitung des Einjährigen Berufkraut soll möglichst verhindert werden. In kleineren oder naturnahen Beständen erfolgt die Bekämpfung durch Ausreissen der ganzen Pflanzen (inklusive Wurzeln) vor der Blüte.

Werden die Stängel nur geschnitten blühen sie mehrmals. Die Pflanzenreste müssen fachgerecht entsorgt werden, entweder via professionelle Kompostierungsanlage oder über den Kehricht. Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung, das Berufkraut zu bekämpfen.

Mehr zum Thema:

Obermumpf