Am vergangenen Freitag ist es in Flums SG in einem Ferienhaus zu einem Brand gekommen. Die Hausbewohner konnten sich unversehrt in Sicherheit bringen.
ferienhaus
Die Feuerwehr löscht das brennende Ferienhaus in Flums SG. - Kantonspolizei St. Gallen
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Flums SG ist es am Freitag zu einem Brand in einem Ferienhaus gekommen.
  • Glücklicherweise wurde bei dem Feuer niemand verletzt.
  • Die Flammen haben jedoch einen grossen Sachschaden verursacht.

Beim Brand eines mehrere hundert Jahre alten Ferienhauses in Flums hat es am Freitag gebrannt. Dabei entstand ein grosser Sachschaden. Die 66-jährige Hausbewohnerin und der 71-jährige Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Der Brand wurde der kantonalen Notrufzentrale kurz vor 14 Uhr gemeldet, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Die Feuerwehr rückte mit über 70 Personen zum Löscheinsatz aus.

Ferienhaus Flums
Das mehrere hundert Jahre alte Ferienhaus in Flums steht in Flammen. - Kantonspolizei St. Gallen

Bei ihrem Eintreffen stand das Ferienhaus im Vollbrand. Die Bewohnerin und der Bewohner wurden von Sanitätern der Feuerwehr untersucht. Sie kamen mit dem Schrecken davon.

Der Schaden am Haus dürfte laut Polizei mehrere hunderttausend Franken betragen. Die Brandursache ist nicht bekannt. Sie wird von Spezialisten der Kantonspolizei abgeklärt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FeuerwehrFrankenSachschaden