An der Delegiertenversammlung vom 23. April 2021 stimmten die Delegierten von LuzernPlus auf digitalem Weg allen Vorlagen zu.
Luzern Tourismusm
Die Stadt Luzern am Ufer des Vierwaldstättersees. - Pixabay

Genehmigt wurden das Agglomerationsprogramm Luzern und das Regelwerk LuzernSüd. Zudem wurden Ruedi Amrein und Maurus Frey neu in den Vorstand gewählt.

Die vertiefte Abstimmung von Siedlung und Verkehr, aber auch die sozialräumliche Konzeption bilden die Schwerpunkte im neuen Regelwerk LuzernSüd.

Das im Auftrag der drei Standortgemeinden Kriens, Horw und Luzern und unter der Federführung von LuzernPlus geschaffene Instrument bildet die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit im Lebensraum LuzernSüd. Das schweizweite Beispiel

für gemeindeübergreifende Planung wurde von den Delegierten von LuzernPlus einstimmig verabschiedet. Das Regelwerk LuzernSüd besteht aus dem Regionalen Teilrichtplan und dem Regionalen Konzept.

Verstärkte Siedlungsentwicklung nach innen

Ebenfalls genehmigt haben die Delegierten der LuzernPlus-Gemeinden das Agglomerationsprogramm Luzern der vierten Generation (AP LU 4G). Hiermit setzen sie Massstäbe für die Weiterentwicklung unserer Region, indem sie wichtigen Infrastrukturausbauten für die nächste Programmperiode zustimmen. André Bachmann, Präsident von LuzernPlus: «Das Agglomerationsprogramm der vierten Generation ist für unsere Region sehr wichtig.

Es zeigt mit dem Zielbild die Weiterentwicklung auf und wird für uns Leitidee für die künftige Siedlungs- und Verkehrsentwicklung sein». Das AP LU 4G widmet sich den Herausforderungen in den Bereichen Verkehr und Siedlung der Agglomeration.

Die unter Mitwirkung der Gemeinden und der Öffentlichkeit ausgearbeiteten Massnahmen unterstützen insbesondere die Siedlungsentwicklung nach innen. Sie fördern die Nutzung des öffentlichen Verkehrs sowie den Fuss- und Veloverkehr. Zusammen mit dem Nachbarkanton Schwyz beschliesst nun der Regierungsrat des Kantons Luzern über das AP LU 4G und reicht es spätestens am 15. Juni 2021 den Bundesbehörden zur Prüfung ein.

Vorstand erfolgreich komplettiert

Mit der Wahl von Ruedi Amrein (*1959), FDP-Kantonsrat aus Malters, und Maurus Frey (*1984), Grüner Stadtrat und Kantonsrat aus Kriens, konnte der Verbandsvorstand durch zwei profilierte Persönlichkeiten komplettiert werden. Durch ihre Tätigkeiten im Kantonsrat und Stadtrat bringen Amrein und Frey beste Voraussetzungen mit, die gute Vernetzung von LuzernPlus weiterzuführen.

Jahresabschluss 2020

Die Delegiertenversammlung hat an ihrer Versammlung weiter das Geschäftsjahr 2020 offiziell abgeschlossen: der Geschäftsbericht sowie die Jahresrechnung 2020 wurden einstimmig genehmigt.

Mehr zum Thema:

Abstimmung Regierung Grüne FDP