Vom 2. bis am 4. September findet auf dem Kurplatz in Luzern das 12. Modefestival Gwand statt. Im Fokus steht die Nachhaltigkeit.
Stadt Luzern
Die Stadt Luzern. - keystone

Dabei gehe es um das Erleben und Weitertragen von Nachhaltigkeit in Lebensbereichen wie Mode, Ernährung oder Finanzen, schreibt die Festivalleitung am Montag in einer Medienmitteilung. Auf dem dreitägigen Programm stehen Diskussionsrunden, Key-Notes und Präsentationen.

Huma Adnan spricht beispielsweise über ihr Integrationsprojekt, für welches Flüchtlinge in Karachi (Pakistan) handgefertigte Accessoires herstellen - in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen. Zudem gibt es unter anderem auch einen Upcycling-Workshop sowie die Lancierung des «Bio Design Hub».

Unter freiem Himmel direkt am Seeufer findet zudem der Gwand Festival-Markt mit nachhaltigen Produkten und Innovationen statt. Zudem seien Künstler und Künstlerinnen wie Vera Kaa, Heidi Happy, oder Mothers Pride bereit, für musikalische Unterhaltung zu sorgen - «wenn im Rahmen der derzeitigen Covid-Beschränkung eine Lösung für die Auftritte gefunden werden könne», heisst es.

Die Organisatoren entschieden sich bewusst dafür, in diesem Jahr keine Awards zu verleihen, sie wollen die bereits nominierten Designerinnen und Designer im Jahr 2022 in den Mittelpunkt stellen.

www.gwand.org

Mehr zum Thema:

Finanzen