Am Freitag, 19. November, ereignete sich auf der Autobahnausfahrt in Reiden ein Auffahrunfall. Verletzt wurde niemand.
Kantonspolizei Luzern. - Kantonspolizei Luzern

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 19. November, kurz nach 17.00 Uhr, auf der Autobahn A2. Ein Lenker fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn in Fahrtrichtung Süden. Er verliess die Autobahn bei Reiden.

Auf der Ausfahrt stoppte er sein Auto. Dabei fuhr ihm ein nachfolgender Autofahrer mit der Front in das Heck seines Fahrzeuges.

Polizei sucht den Unfallverursacher und Zeugen

Die beiden Autofahrer vereinbarten, die Unfallstelle zu verlassen und abseits der Ausfahrt, am Strassenrand, die Personalien auszutauschen. Aus unbekannten Gründen fuhr der Unfallverursacher jedoch weiter und hielt nicht an.

Er fuhr einen dunklen SUV. Der unbekannte Lenker war ca. 60 Jahre alt und sprach Mundart. Sein Auto müsste an der Front leicht beschädigt sein.

Die Luzerner Polizei sucht den unbekannten Unfallverursacher und Zeugen, welche zum Vorfall Angaben machen können. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.

Mehr zum Thema:

Autobahn A2 Verkehrsunfall