Bei der Raststätte St. Katharina auf der A14 kam es am Donnerstag, 20. Mai, zu einer Streifkollision.
Schötz
Ein Autofahrer starb nach einem Unfall in Schötz LU. (Symbolbild) - Kantonspolizei Luzern

Am Donnerstag, 20. Mai 2021, 10:40 Uhr, fuhr ein Lieferwagenfahrer auf der Autobahn A14 von Luzern in Richtung Zug. Vor ihm war ein Sattelmotorfahrzeug unterwegs, das auf Höhe der Ausfahrt zur Raststätte St. Katharina auf Gemeindegebiet von Inwil zunächst auf den Ausfahrtstreifen, kurze Zeit später aber wieder unvermittelt auf den Normalstreifen wechselte.

Aufgrund dieses Manövers wich der Lieferwagenfahrer nach links aus, wobei er mit dem Aussenspiegel einen sich auf dem Überholstreifen befindlichen Personenwagen streifte. Dieses Auto, mutmasslich ein grauer Volvo XC 60, entfernte sich.

Polizei sucht Zeugen

Der Sachschaden am Lieferwagen beträgt rund 1000 Franken, jener am Personenwagen ist noch unklar. Verletzt wurde niemand.

In diesem Zusammenhang sucht die Luzerner Polizei nun Autofahrer oder weitere Zeugen, welche die Streifkollision beobachtet haben. Hinweise nimmt die Luzerner Polizei unter Telefon 041 248 81 17 entgegen.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Telefon Franken Volvo Autobahn