Die Baselbieter Regierung will unabhängig von einer vom Bund verantworteten neuen Umfahrungsstrasse von Laufen und Zwingen das separate Projekt einer Zentrumsentlastungsstrasse für Laufen vorantreiben. Die zuständige Landratskommission stellt sich hinter dieses Ansinnen.
Stau
Mehrere Fahrzeuge stehen im Stau. (Symbolbild) - dpa

Die Zentrumsentlastung von Laufen könne unabhängig von der angedachten grossspurigen Umfahrung von Laufen und Zwingen realisiert werden, hatte die Regierung in ihrer Vorlage vermerkt. Dies habe den Vorteil, dass die Zentrumsentlastung zeitnaher realisiert werden könne als das grosse Umfahrungsprojekt, das in der Verantwortung des Bundes liege. Auf dieses müsse man wohl noch 20 bis 30 Jahre warten.

Für den Bau der Zentrumsentlastungsstrasse rechnet der Kanton mit Kosten von rund 100 Millionen Franken. Für dieses Geld müsste der Kanton aufkommen, wobei er mit Bundesbeiträgen in der Grössenordnung von 35 Prozent rechnet.

Die Regierung plant, für die Projektierung von Vor-und Bauprojekt bis Anfang 2022 dem Landrat eine entsprechende Ausgabenbewilligung zu unterbreiten. Damit sieht die Exekutive und mit ihr auch die vorberatende Bau-und Planungskommission die Forderungen eines entsprechenden Postulats aus dem Landrat als erfüllt an.

Mehr zum Thema:

Franken Ford Regierung