Ein Autofahrer im aargauischen Seon hatte Glück. Er übersah das Rotlicht der Bahn. In der Folge kam es zur Kollision mit dem herannahenden Zug.
Unfall
Es entstand grosser Sachschaden. - Kantonspolizei Aargau

Das Wichtigste in Kürze

  • In Seon AG hat ein Autofahrer das Rotlicht bei einem Bahnübergang missachtet.
  • Prompt wurde er seitlich von einer S-Bahn gerammt.
  • Der Lenker wurde leicht verletzt und es entstand hoher Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, kurz vor 13 Uhr, in Seon. Ein 47-jähriger Automobilist wollte von der Lenzburgerstrasse in die Aarauerstrasseeinbiegen.

Aus noch unbekannten Gründen missachtete er das rote Blinklicht und befuhr die Kreuzung. In diesem Augenblick nahte von Hallwil herkommend ein Zug.

Der Triebwagen kollidierte mit dem abbiegenden Auto und schob dieses auf das Schotterbet. Der Lenker wurde dabei leicht verletzt und musste durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden.

An den Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden. Da die Zugskombination mitten auf der Kreuzung zum Stillstand kam, musste die Aarauerstrasse für knapp zwei Stunden gesperrt werden.

Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet. Wie es zum Unfall kommen konnte, ist noch unbekannt. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Hallwil Bahn