Wie die Gemeinde Duggingen informiert, herrscht seit dem Gewitter vom 20. Juli 2022 Gefahr für Waldbesucher durch beschädigte Bäume.
Der Dorfkern Duggingen mit der Kirche Johannes der Täufer und dem Schulhaus.
Der Dorfkern Duggingen mit der Kirche Johannes der Täufer und dem Schulhaus. - Nau.ch / Werner Rolli
Ad

Der heftige Gewittersturm hat letzten Mittwoch, 20. Juli 2022, abgebrochene Äste, schräg stehende oder umgefallene Bäume und viel Laub am Boden im Wald hinterlassen.

In den betroffenen Gebieten sind die Forstbetriebe daran, besonders gefährliche Situationen zu entschärfen. Dennoch ist in den kommenden Tagen beim Waldbesuch im Birs- und Leimental sowie auf dem Bruderholz und in den Langen Erlen besondere Vorsicht geboten.

Mehr zum Thema:

Gewitter Duggingen