Ein mit Rundholz beladenes Sattelmotorfahrzeug hat sich am Donnerstagmorgen bei einem Selbstunfall im Wald bei Bärschwil SO überschlagen. Die Lenkerin musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.
Oensingen SO
Ein Polizeiauto der Polizei Kanton Solothurn. - Kantonspolizei Solothurn

Der Unfall ereignete sich um zirka 11 Uhr, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte. Die Lenkerin des Sattelmotorfahrzeugs musste wegen eines talwärts fahrenden Autos anhalten, dies offenbar sehr nah am rechten Fahrbahnrand. In der Folge hielt der nasse Waldboden dem Gewicht des Fahrzeuges nicht mehr Stand.

Zuerst rutschte der Auflieger und schliesslich das gesamte Gefährt die steile Böschung hinunter und überschlug sich. Die Lenkerin konnte das auf dem Dach liegende Fahrzeug selbständig verlassen und Hilfe holen.

Sie wurde anschliessend zur ärztlichen Kontrolle ins Spital gebracht. Weil Diesel ausgelaufen war, standen neben der Polizei auch Angehörige der Feuerwehren Bärschwil und Breitenbach sowie Mitarbeiter des kantonalen Amtes für Umwelt im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Umwelt