Der aktuelle Werkhof in Lauperswil ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Anforderungen. Ab 1. Januar 2023 vermietet neu die Hans Schmidt AG.
Der Gemeinderat. - Symbolbild

Der bisherige Werkhof auf dem Areal des «Binggeli-Heimets» an der Lauperswilstrasse 34, Zollbrück, ist stark veraltet, sanierungsbedürftig und erfüllt mittlerweile weder gewässerschutztechnische Auflagen noch diejenigen im Hinblick auf die Arbeitssicherheit. Es fehlt zudem an genügend Lagerplatz, einem Waschplatz, zeitgemässen sanitären Einrichtungen und einem abschliessbaren, frostsicheren Raum für die Einstellung der Gemeindefahrzeuge, -geräte und -maschinen.

Der Gemeinderat hat langfristig eine zukunftsorientierte Lösung für den Gemeindewerkhof zu suchen. Der Gemeinderat möchte nun vom Angebot einer Einmietung bei der Hans Schmid AG ab voraussichtlich 1. Januar 2023 (Beginn der Umzugsarbeiten im Herbst 2022) als Zwischenlösung für voraussichtlich zehn Jahre am Standort Bahnweg 4/4a Gebrauch machen. Das Mietobjekt an zentraler Lage bietet eine moderne Infrastruktur, genügend Lagerplatz, einen Waschplatz und vor allem einen frostsicheren Raum für die Gemeindefahrzeuge, - maschinen und -geräte.

Die jährlichen Mietkosten und die Dauer der Einmietung von zehn Jahren übersteigen die Finanzkompetenz des Gemeinderates. Die Stimmberechtigten befinden an der Einwohnergemeindeversammlung vom 2. Juni 2022 über die Einmietung und Genehmigung des nötigen Verpflichtungskredits.

Mehr zum Thema:

Herbst Lauperswil