Mit dem Weihnachtsspiel tritt der Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach bald wieder an die Öffentlichkeit. Zwei weitere Grossevents folgen dann im kommenden Jahr.
Markus Hirsbrunner Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach
Markus Hirsbrunner, Präsident Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach. - z.V.g.

Nach langer coronabedingter Pause will sich der Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach ab Dezember endlich wieder der Öffentlichkeit präsentieren. Auch für das kommende Jahr sind bereits Anlässe wie der Berufswahltag und die Gewerbeausstellung geplant.

Wir haben mit Markus Hirsbrunner, Präsident Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach, über Aktuelles, fehlende Detailhändler und mehr gesprochen.

Nau.ch: Was gibt es aktuell über den Gewerbeverein zu berichten und was steht als Nächstes auf dem Programm?

Markus Hirsbrunner: Der Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach musste seit dem Beginn der Pandemie im März 2020 seine Aktivitäten fast vollständig unterbrechen. Gesellige Anlässe, den Berufswahltag aber auch unsere Gewerbeausstellung mussten wir absagen oder verschieben.

Mit dem Weihnachtsspiel in den Gemeinen Eggiwil, Röthenbach und Signau wollen wir im Dezember 2021 wieder an die Öffentlichkeit treten.

Am 17. März 2022 planen wir unseren Berufswahltag, an dem wir Schülern aus der Region die Lehrstellen in den Gewerbebetrieben in Eggiwil, Röthenbach und Signau präsentieren.

Vom 8. bis 10. Oktober 2022 steht unsere Gewerbeausstellung auf der Schulanlage Eggiwil an. Daneben sind wir bestrebt, auch das Vereinsleben mit geselligen Anlässen wieder zu beleben.

Nau.ch: Wie viele Mitglieder zählt der Gewerbeverein?

Markus Hirsbrunner: Unser Verein besteht aus knapp 60 Aktivmitgliedern und rund einem Duzend Frei- und Ehrenmitgliedern. Aktivmitglieder können alle natürlichen und juristischen Personen werden, die in den Gemeinden Eggiwil und Röthenbach selbstständig Handel, Gewerbe oder Industrie betreiben. Die Anzahl ist mit kleinen Mutationen stabil und gar eher steigend.

Nau.ch: Warum lohnt sich ein Beitritt in den Gewerbeverein?

Markus Hirsbrunner: Die Gewerbetreibenden beschäftigen in ihren Betrieben viele sehr gute Berufsleute, die mit Fachwissen, Berufsstolz und grosser Zuverlässigkeit Produkte und Dienstleistungen erbringen. In unserem Gewerbeverein sind wir bestrebt, den Kontakt unter den Gewerbetreibenden zu pflegen und damit als Leistungserbringer und Arbeitgeber geeint gegen aussen wahrgenommen zu werden.

Nau.ch: Gibt es fehlende Detailhändler in der Gemeinde? Also ein Geschäft, das Sie sich wünschten, dass es in der Gemeinde ansässig wäre?

Markus Hirsbrunner: Im Dorf Eggiwil gibt es eine Post, Banken, ein Ärztehaus und verschiedene Einkaufsmöglichkeiten. Leider sind diese Angebote im Dorf Röthenbach weniger umfangreich.

Das Bauhandwerk sowie mechanische Werkstätten sind gut vertreten und im Dienstleistungsbereich wird diverses angeboten. Mit der Zaugg AG Eggiwil hat auch ein grösserer Industriebetrieb mit internationalem Kundenstamm Sitz im Vereinsgebiet.

In dem Sinne sind wir als ländliche Dörfer gut bedient. Wünschenswert ist, dass Angebote von Post oder Banken nicht wegfallen.

Nau.ch: Was wünschen Sie sich für die Zukunft des Gewerbevereins?

Markus Hirsbrunner: Fundiertes Handwerk, Berufsstolz und Zuverlässigkeit sind Werte, die im oberen Emmental hochgehalten werden. Ich wünsche mir, dass wir noch stärker gemeinsam unsere Emmentaler Qualität nach aussen tragen. Denn besonders die Handwerksbetriebe können nur mit Aufträgen von ausserhalb des Vereinsgebiets überleben.

Zur Person

Markus Hirsbrunner ist Geschäftsleiter der Hirsbrunner Holzbau AG in Eggiwil sowie Präsident Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach. Der 49-Jährig ist wohnhaft in Aeschau, verheiratet und Vater von vier Kindern. Zu seinen Hobbys zählen das Wandern sowie Velo- und Skifahren.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Handel Vater