Die UHV Skorpion Emmental haben das Derby in Burgdorf mit 2:1 gewonnen und bleiben damit Leader.
Floorball Köniz
Unihockey (Symbolbild). - Keystone

Die Skorps reisten mit dem hohen Ziel Leader zu bleiben nach Burgdorf. Im ersten Drittel verspürte man bei beiden Teams viel Motivation. Beide wollten das Spiel für sich gewinnen. Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen und die Chancen beidseitig ungenutzt.

Eine Minute vor der Pause konnte sich Fabienne Brenner bei einem Zweikampf beweisen und gab den Pass vors Tor zu Anna Steiner, die dem Leiden endlich ein Ende setzte und den Ball im Tor versenkte. Die Skorps führten 1:0.

Der Start in das zweite Drittel verlief auf der Seite der Skorps eher chancenlos. Burgdorf brachte viele Bälle aufs Tor, die aber durch die Torhüterin Fabienne Arm souverän abgewehrt wurden. So blieb der Zwischenstand unverändert bei 1:0 für die Skorps.

Die Skoprs bleiben die Leader

Im letzten Drittel konnten die Skorps schon nur nach 52 Sekunden den Zwischenstand auf 2:0 erhöhen. Ein gezielt langer Pass von Vanessa Sahli auf Carina Zaugg die den Ball sauber einhändig versenkte.

Die Wizards stellten auf zwei Linien um. Der Druck auf unser Tor wurde erhöht und so konnten die Burgdorferinnen den Anschlusstreffer erzielen und verkürzten das Resultat zu einem 1:2.

Beide Mannschaften verzeichneten noch einige gute Chancen, welche jedoch nicht genutzt worden sind. Die Skorps entschieden das Derby für sich und somit sind sie weiterhin die Leader.