Der Gemeinderat Langenthal hat sich entschieden einen Sonderstab Ukraine einzusetzen. Anfang April 2022 wird mit den Schlüsselorganisationen gesprochen
Wuhrplatz
Wuhrplatz in Langenthal. - Keystone

Der Krieg in der Ukraine stellt auch die Stadt Langenthal vor Herausforderungen. Zur Koordination der städtischen Arbeiten im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine setzt der Gemeinderat per sofort einen Sonderstab Ukraine ein. Ziel ist es, die in Langenthal vorhandenen Ressourcen gezielt am richtigen Ort und zur richtigen Zeit einzusetzen.

Der Sonderstab wird von Herrn Luis Gomez (Vorsteher, Amt für öffentliche Sicherheit) geleitet. Weitere Mitglieder sind die Herren Fabian Muff (Leiter zentrale Dienste/ Stellvertreter Stadtschreiber), Thomas Eggler (Vorsteher Sozialamt) und Daniel Ott (Vorsteher Amt für Bildung, Kultur und Sport).

 Unmittelbar bestehen die Aufgaben der Stadt in der Sicherstellung von Kapazitäten für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtenden aus der Ukraine, deren Registrierung und Beschulung sowie – wenn nötig – der Auszahlung von Nothilfe.

«Runder Tisch Ukraine»

Anfang April 2022 wird ein «Runder Tisch Ukraine» mit den wichtigsten Schlüsselorganisationen durchgeführt. Dieser Runde Tisch bietet die Gelegenheit, die anstehenden Herausforderungen in Langenthal zu koordinieren.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Luis Gomez, Vorsteher Amt für öffentliche Sicherheit und Leiter Sonderstab Ukraine, gerne zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Krieg Langenthal