Ein Arbeiter ist am Dienstagvormittag, 16. November, in Herrliberg auf einer Baustelle durch ein Betonelement schwer verletzt worden.
Kantonspolizei Zürich. - Kantonspolizei Zürich

Kurz nach 10.00 Uhr wurden bei Umbauarbeiten in einem Einfamilienhaus Seitenwände eines Lichtschachts abgetrennt. Dabei kippte das u-förmige Betonelement um und begrub einen 39-jährigen Arbeiter unter sich.

Durch die rund zwei Tonnen schwere Betonplatte wurde der Mann schwer verletzt. Nach der Erstversorgung wurde der Verunfallte mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gefahren.

Für Bergungsarbeiten, eine kurzzeitige Strassensperrung sowie die Einrichtung einer Umleitung wurde die Feuerwehr Herrliberg aufgeboten. Zur Betreuung der Arbeitskollegen musste die Notfallseelsorge aufgeboten werden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr