Im dritten Meisterschaftsspiel gewann die erste Mannschaft der UHC Lions Meilen Uetikon gegen den HC Rychenberg Winterthur II.
Die UHC Lions Meilen Uetikon gegen den HC Rychenberg Winterthur II - UHC Lions Meilen Uetikon

Der Saisonstart der 1. Mannschaft verlief mit nur einem Punkt aus zwei Spielen nicht wunschgemäss. Mit dem HC Rychenberg Winterthur II stand den Lions im dritten Meisterschaftsspiel ein Team gegenüber, welches noch keine Punkte auf dem Konto hat. Das letzte Duell der beiden Mannschaften liegt ein Jahr zurück, welches an selber Spielstätte an die Winterthurer ging. Diese Ausgangslage unterstreicht die Wichtigkeit dieser Partie für die Lions.

Die Löwen machen Fehler in der Defensive

Es waren die Herren vom Zürichsee, welche in der Startphase die besseren Möglichkeiten hatten, doch der Führungstreffer wollte vorerst nicht gelingen. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Defensive nutzten die Winterthurer ihrerseits dann eiskalt zur Führung. Durch den Rückstand liessen sich die Löwen keineswegs aus der Ruhe bringen und spielten weiter nach vorne. Das Visier war im ersten Drittel noch nicht sauber eingestellt und die Kaltblütigkeit liess auf sich warten.

Die angestrebte Wende in dieser Partie musste auch im zweiten Abschnitt noch etwas warten. Obwohl die Lions gute Möglichkeiten für den Ausgleich hatten, wurden sie mit dem 0:2 kalt geduscht. Das Gegentor wurde hingenommen und praktisch im Gegenzug gelang Huder auf Pass von D. Kyburz mit dem lang ersehnten Treffer bereits wieder der Anschluss.

Das erste Tor der Lions weckte den Kampfgeist

Nun war es also da, das erste Tor, welches den Lions sichtlich auftrieb gab. Die nächsten Minuten gehörten klar den Lions, glichen sie doch zuerst durch Liechti (Assist Nüesch) aus, bevor wieder Huder auf Pass von D. Kyburz die erstmalige Führung erzielte. Captain Nüesch, welcher aktuell im WK sein Visier einstellt, erhöhte auf Pass von I. Hofer noch vor der Pause auf 4:2. In den letzten 20 Minuten wollten die Löwen den Schwung mitnehmen und die Punkte möglichst früh sichern. Rychenberg nahm sich für dieses Drittel ebenfalls nochmals einiges vor. Kurz nach Wiederanpfiff gelang der Anschlusstreffer.

Die Lions konnten sich heute auf ein Duo verlassen

Zum dritten Mal spielte D. Kyburz auf Schlitzohr Huder, welcher sehenswert die erneute Zweitore-Führung klar machte. Ohne Torhüter kamen die Winterthurer noch zum letzten Treffer, doch am schlussendlich verdienten Sieg der Lions änderte sich nichts mehr. Anfangs November 2021 geht es weiter mit dem Spiel gegen Tuggen-Reichenburg, welche bisher alle drei Spiele gewinnen konnten und den zweiten Tabellenrang belegen.