In der Gemeinde Erlenbach hat sich mit Hilfe der Freiwilligen die Lage beruhigt. Alle bisher eingetroffenen Ukraine-Flüchtlinge sind untergebracht und betreut.
Erlenbach
Gemeindeverwaltung - Erlenbach - Nau.ch

Es wurden nun alle Zimmer, fast vollumfänglich mit Möbeln aus Erlenbach, möbliert und stehen bereit. Rund die Hälfte aller Zimmer sind belegt, es werden weitere Bezüge in der nächsten Zeit erwartet. Zudem hat die Gemeinde mit Zollikon eine Vereinbarung für die gemeinsame Nutzung; damit können Ressourcen effizient eingesetzt und Kosten gespart werden.

Derzeit sind 49 Geflüchtete aus der Ukraine in Erlenbach betreut. Zwei Geflüchtete sind bereits wieder nach Kiew zurückgekehrt, um zu studieren und zu helfen.

Die Gemeinde Erlenbach sieht, dass sich die Situation in Erlenbach allmählich stabilisiert und beruhigt. Nach wie vor sind über 100 Freiwillige in Einsätzen. Der Krisenstab ist weiterhin mit vielen zunehmend komplexeren Einzelfällen bemüht, allen Betroffenen eine optimale Struktur und Betreuung zukommen zu lassen.

Mehr zum Thema:

Zollikon