Wie der Verein HC Malters schreibt, konnte die Damenmannschaft ihr erstes Spiel der Meisterschaftsrunde am 11. September 2022 beim HC Kriens gewinnen.
Handball (Symbolbild)
Handball (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/AP/HERIBERT PROEPPER
Ad

Die Damen des HC Malters freuten sich aufgrund der intensiven Vorbereitungsphase, welche mit unzähligen Intervalltrainings erfolgte, umso mehr auf das erste Meisterschaftsspiel gegen die Frauen des HC Kriens. Am Sonntag, 11. September 2022, war es dann endlich so weit – mit voller Energie reisten die Malterserinnen nach Kriens.

Nach einer klaren Ansage der beiden Trainer war dem Team aus Malters bewusst, dass die zwei Punkte nur durch eine gute Leistung mit nach Hause genommen werden können. Der Anpfiff erklang um 14 Uhr, und die Damen aus Malters gingen bereits nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Führung.

Die Führung hielt jedoch nicht lange an. Durch eine inkonsequente Defensive und Kommunikationsfehler gelang es den Krienserinnen ständig, die Verteidigung, welche einem Emmentaler Käse ähnelte, zu durchbrechen. Somit gelang es den Frauen aus Malters nicht, den Spielstand auszubauen.

Das Spiel verlief in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Doch dann kam der Einbruch – durch die vielen technischen Fehler, zu wenig Konzentration und Emotionen gelang es den Frauen aus Kriens in der 22. Spielminute, erstmals mit 9:8 in Führung zu gehen. Dank des Kampfgeistes von Malters konnte man allerdings mit einem 12:12-Stand in die Pause.

HC Malters startet schlecht in die zweite Halbzeit

Nach der Pause war den Frauen aus Malters klar, dass mehr antizipiert und mit Kopf gespielt werden muss. Beide Teams hatten die Chance, nochmals von null an zu beginnen.

Nicht wie vorgenommen starteten die Malterserinnen in die zweite Halbzeit. Der Ball wurde ohne den Goali anzuschauen auf das Tor geknallt, und bereits nach kurzer Zeit erhielt man auf Malterser Seite eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe. Im Nachhinein kann man sagen, dass es ein Anstoss war, der die Spielerinnen aus Malters wachrüttelte.

Dem Frauenteam aus Kriens gelang es nicht, die Führung in Überzahl auszubauen. Glücklicherweise konnte man sogar in Unterzahl den Ausgleichstreffer auf der Gegenseite erzielen (14:14). Anschliessend verlief das Spiel wieder ausgeglichen weiter. Doch die Spielerinnen aus Malters hatten die Nase immer etwas weiter vorne und konnten das Spiel schliesslich mit 24:22 für sich entscheiden.

Nun haben die Damen aus Malters drei Wochen Zeit, sich auf das Spiel gegen Willisau vorzubereiten und aus der Emmentaler Käse Verteidigung einen Rothorn-Mutschli Käse zu machen. Das Spiel findet am Samstag, 1. Oktober 2022, um 17 Uhr im Hallenbad in Willisau statt.

Mehr zum Thema:

HC Kriens Trainer Energie Kriens HC Malters Malters